VibraVest

Die VibraVest 2.0 ist in den folgenden Größen verfügbar:

  • KS extra klein (XS)

  • K klein (S)

  • M mittel (M)

  • G groß (L)

  • GG extra groß (XL)

  • XG sehr groß (XXL)

Vibrations-Weste

VibraVest

Die hochfrequente Vibrations-Westezur Sekretolyse - Methode HFCWOHigh Frequency ChestWall Oscillation

DieVibraVest arbeitet nach dem Prinzip der igh requency hestall scillation, auch HFCWO genannt. Durch eine Reihe kleiner batteriebetriebener Motoren,welche vertikal an der Brustwand undd dem Rücken schwingen, wird die Viskosität des Sekretes verringert und der Patient dabei unterstützt das Sekret zu mobilisieren und abzuhusten. Gleichzeitig werden die Durchblutung und der Lymphflussgefördert. All dies geschieht ohne Kabel, Schlauch oder Draht zu einem externen Gerät.
Vor der Anwendung ist es hilfreich zu inhalieren. Die Inhalation dient der Befeuchtung der Lunge um die Viskosität des Sekrets zu verringern und einen Abtransport zu ermöglichen.

VibraVest 2.0

Die hochfrequente Vibrations-Weste, mit der Wirkweise HFCWO (High Frequency Chest Wall Oscillation) dient zur Schleimlösung und Lymph-/ Durchblutungsverbesserung.

Die Weste arbeitet nicht pneumatisch und löst somit keine Kompression des Brustkorbes aus, wie es bei Mitbewerbsprodukten der Fall ist. Die hochfrequente VibraVest arbeitet mit eiernd rotierenden Elektromotoren, welche mit ihren hohen Schwingungsfrequenzen tief ins Gewebe eindringen können und mit ihren Bewegungen die Lunge von Außen abklopfen.

Durch die drei möglichen Programme mit drei unterschiedlichen Intensitätsstufen von soft, medium und intense kann das ideale Therapieprogramm auf den Patienten angepasst werden.

VibraVest, oben mit Druckknöpfen/Schnallen zum Öffnen.
Der Akku und die Handbedienung können nach oben geklappt und befestigt werden.

Vorteile und Merkmale:

  • Die VibraVest stimuliert alle Bereiche der Lunge, die Durchblutung und den Lymphfluss

  • Die VibraVest unterstützt physiotherapeutischeMaßnahme

  • Kostensenkungspotenzial z. B. durch geringeren Personaleinsatz und Reduzierung von evtl. Krankenhausaufenthalten

  • Die Anwendung der VibraVest kann zu einer reduzierten Inzidenz von Lungenentzündungen führen

  • Die VibraVest ist durch den Akku netzunabhängig zunutzen, es werden keine weiteren Geräte benötig

  • Mobile Patienten können während der Anwendung lesen, fernsehen oder anderen Beschäftigungen nachgehen, dadurch ergibt sich eine hohe Compliance

Technische Daten:

Gewicht:

2,4 - 5,3kg je nach Grösse inkl.Akku und Handbedienung

Nennspannung:

12VDC

Akku:

Li-Ionen-Akku

Nennaufnahme:

ca. 30Watt

IP Schutzgrad:

IP2X

Umgebungstemperatur:

10°C - 40°C

Vibration für die Gesundheit

Die VibraVest wurde entwickelt, um Patienten in ihrer Sekretolyse und Sekretmobilisation zu unterstützen. Sekret kann,wenn es nicht entfernt wird, zu respiratorischen Infektionen (z.B. Lungenentzündung), Krankenhausaufenthalten und einer reduzierten Lungenfunktion führen.

Die VibraVest ist in 6 Größen verfügbar:

Am einfachsten lässt sich die Größe mit Hilfe des ungefähren Bauchumfanges des Patienten bestimmen und in folgende Kategorien einordnen:

Bauchumfang ca.:

75 cm, 85 cm, 95 cm, 110 cm, 120 cm oder 140 cm.

Die Weste kann in drei unterschiedlichen Modi angewählt werden:

Bei der Percussion arbeiten alle Motoren pulsierend und klopfen im wiederkehrenden Rhythmus den Oberkörper ab. Dadurch lösen sie Verkrampfungen der Muskulatur und stimulieren die Durchblutung und den Lymphfluss.

Bei der Vibration sind alle Motoren aktiviert. Sie arbeiten in der voreingestellten Intensität zur tiefenmuskulären Oszillation und zur Linderung von Muskelschmerzen, Förderung der Durchblutung und des Lymphflusses.

Bei der Drainage werden alle Motoren nacheinander angesteuert. Dadurch wird der Lymphfluss und der Abbau von Stoffwechselprodukten angeregt sowie gleichzeitig die Durchblutung gefördert.

Beispielsweise folgenden Krankheiten unterstützen:

  • Pneumonie

  • Zystische Fibrose (CF)

  • Asthma

  • Bronchiektasie

  • Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

  • Muskeldystrophie (MD)

  • Amyotrophe laterale Sklerose (ALS)

  • Zerebralparese

  • Spinale Muskelatrophie (SMA)

  • Primäre Ziliendyskinesie

AGBs